Archiv Abendveranstaltungen

Die schwarze Materie des Kapitals

15.09.2017

19:00 - 21:00 Uhr

Teil VI der Reihe Politische Ökonomie im 21. Jahrhundert.
Wir hören und diskutieren den Beitrag des Sozialtheoretikers David Harvey über die Dialektik von Wert und Anti-Wert.

Moderation: Georg Fülberth, Politikwissenschaftler,

Am Freitag, 15. September, 19-21 Uhr, im Marx-Engels-Zentrum, Berlin- Charlottenburg, Spielhagenstr. 13

Kostenbeitrag: 2 Euro

Weiterlesen …

Macht uns die Russen nicht zum Feind!

11.09.2017

19:00 - 21:00 Uhr

Friederike Benda im Gespräch mit Wolfgang Gehrcke über Wege aus der deutsch-russischen Krise.

"Rückkehr zum Kalten Krieg oder gute Nachbarschaft - auf diese Alternative lassen sich alle Kontroversen zum Verhältnis zwischen Russland und Deutschland bringen", damit beginnt das Buch Deutschland und Russland. Wie weiter? von Wolfgang Gehrcke und Christiane Reymann, das vor kurzem in der edition berolina erschien.

Eine Veranstaltung am Montag, 11. September, 19-21 Uhr, im Marx-Engels-Zentrum, Berlin-Charlottenburg, Spielhagenstr. 13

Weiterlesen …

Das Ende des Kapitalismus

09.06.2017

19:00 - 21:00 Uhr

Teil V der Reihe "Das Kapital - Politische Ökonomie im 21. Jahrhundert"

Wir hören und diskutieren den Text der Politikerin und Ökonomin Sahra Wagenknecht über das "Ende des Kapitalismus" am Freitag, dem 9. Juni 2017, 19 Uhr.

Moderation: Stephan Krüger

Weiterlesen …

Marx und die Maschinen

26.05.2017

19:00 - 21:00 Uhr

Teil IV der Reihe "Das Kapital - Politische Ökonomie im 21. Jahrhundert"

Wir hören und diskutieren den Text des Wirtschaftsjournalisten Paul Mason zum Aufstieg der Informationstechnologie im Lichte des „Gesetzes des tendenziellen Falls der Profitrate“ am Freitag, dem 26. Mai 2017, 19 Uhr.

Moderation: Klaus-Peter Kisker

Weiterlesen …

Donald Trump und die Linke

19.05.2017

19:00 - 21:00 Uhr

Eine Veranstaltung mit Harri Grünberg am 19. Mai 2017, 19 Uhr

Die Wahl von Donald Trump sollte die Alarmglocken bei der Linken schrillen lassen. Eine „soziale“ Rechte formiert sich längst auch in Europa, sie ist dabei, die ehemaligen Hochburgen der Arbeiterklasse zu schleifen. Ohne diese soziale Basis der „Abgehängten“ der Arbeiterklasse im weitesten Sinne wird es jedoch keine linke Hegemoniefähigkeit in der Gesellschaft geben.

Weiterlesen …

Das Verhältnis von Kapitalismus und Gewalt

12.05.2017

19:00 - 21:00 Uhr

Teil III der Reihe "Das Kapital - Politische Ökonomie im 21. Jahrhundert"
Wir hören und diskutieren den Text des Soziologen Wolfgang Streeck über die „Ursprüngliche Akkumulation“ am Freitag, dem 12. Mai 2017, 19 Uhr.

Moderation: Andreas Wehr

Weiterlesen …

Kommt jetzt die Europa- Armee?

04.05.2017

19:00 - 21:00 Uhr

Über die Perspektiven einer forcierten Militarisierung der EU  

Eine Veranstaltung mit Jochen Scholz am Donnerstag, dem 4. Mai 2017, 19 Uhr

Die Bemerkung von US-Präsident Donald Trump, die NATO sei „obsolet“ hat die Herrschenden in Europa zutiefst erschreckt. In Reaktion darauf riefen sie sofort nach der Stärkung der europäischen Außen- und Sicherheitspolitik, nach steigenden Rüstungsausgaben in den EU-Ländern und nach dem Aufbau einer Europa-Armee.

Weiterlesen …

Kooperation als Quelle des Reichtums

28.04.2017

19:00 - 21:00 Uhr

Teil II der Reihe "Das Kapital - Politische Ökonomie im 21. Jahrhundert"

Wir hören und diskutieren den Text des Journalisten und politischen Schriftstellers Robert Misik über den Doppelcharakter der Kooperation im Arbeitsprozess am Freitag, dem 28. April 2017, 19 Uhr.

Moderation: Stephan Krüger 

Weiterlesen …

Ganz am Anfang beginnen

21.04.2017

19:00 - 21:00 Uhr

Auftaktveranstaltung der Schulungsreihe "Das Kapital - Politische Ökonomie im 21. Jahrhundert". Wir hören und diskutieren den Text des Politikwissenschaftlers John Holloway am Freitag, dem 21. April 2017, 19 Uhr.

Moderation: Andreas Wehr

Weiterlesen …

Frankreich vor den Präsidentschaftswahlen - Marine Le Pen ante portas?

30.03.2017

19:30 - 21:30 Uhr

Eine Veranstaltung mit Pierre Lévy am Donnerstag, dem 30. März 2017, 19.30

Die französischen Präsidentschaftswahlen im April sind nicht allein für das Land von großer Bedeutung. Weitreichende Folgen könnten sie auch für die Europäische Union haben. Ein Sieg von Marine Le Pen vom Front National lässt die Aufgabe des Euros und sogar den Austritt Frankreichs aus der EU wahrscheinlich werden. Eine Desintegration der gesamten Union wäre die Folge.

Weiterlesen …