Archiv Abendveranstaltungen

Der Aufstieg der belgischen Partei der Arbeit (PdA)

03.02.2014

In der Reihe Aktuelle Politik

Veranstaltung mit Peter Mertens zur Politik der belgischen Partei der Arbeit (PdA)

Montag, dem 03.02.2014, 19.00 Uhr

Weiterlesen …

Rauf mit den Löhnen - Runter mit den Mieten!

24.01.2014

In der Reihe Aktuelle Politik

Veranstaltung mit Klaus Linder zur Wohnungsfrage und zu den Erfahrungen in Berliner stadt- und mietenpolitischen Bündnissen. 

Freitag, dem 24.01.2014, 19.00 Uhr

Weiterlesen …

Die Partei DIE LINKE vor ihrem Europaparteitag

13.01.2014

In der Reihe Aktuelle Politik

Diskussion mit Diether Dehm (MdB der Partei DIE LINKE und europapolitischer Sprecher der Fraktion) und Kurt Neumann (DIE LINKE Tempelhof/Schöneberg) über die Debatte in der LINKEN vor ihrem Europaparteitag und über die Antragslage. 

Montag, dem 13.01.2014, 19.00 Uhr

Weiterlesen …

WAPE - eine weltweite Vereinigung marxistischer Wirtschaftswissenschaftler

10.01.2014

In der Reihe Theorie

Vorstellung der Arbeit der World Association for Political Economy (WAPE) mit Ernst Herzog.

Freitag, dem 10.01.2014, 19.00 Uhr

Weiterlesen …

Lesung mit Elfriede Brüning

25.10.2013

In der Reihe Porträt

 

Engagement für Frauen und Kinder - Lesung mit Elfriede Brüning

Freitag, 25. Oktober 2013, 19.00 Uhr im Marx-Engels Zentrum, Speilhagenstraße 13, 10585 Berlin  

 

Moderation: Sabine Kebir

 

Seit den zwanziger Jahren publizierte die 1910 geborene Elfriede Brüning Reportagen und literarische Arbeiten zu Problemen der berufstätigen Frauen und zur schwierigen Vereinbarkeit von Arbeit, Partnerschaft und Familie. Mit diesen, die Differenzproblematik ansprechenden Themen erreichte sie in der DDR große Leserschichten aus der ArbeiterInnenschaft, die sich zuvor kaum der Literatur zugewandt hatten. Für die Kulturbürokratie, die die Frage der Gleichberechtigung für bereits „gelöst“ erklärte, war sie suspekt und galt – als „Unterhaltungsautorin“.

 

Der einzige Reportagenband über asoziale Eltern und Jugendliche, über Probleme der Jugendstrafjustiz, der Jugendwerkhöfe und der Heimerziehung für famliengelöste Kinder, der in der DDR je erschien (1967), stammt von Elfried Brüning. Der Verlag Das Neue Berlin hat „Kinder ohne Eltern“ jetzt neu verlegt. Kurz vor ihrem 103. Geburtstag wird Elfriede Brüning dieses Buch selbst vorstellen und auch aus dem Buch „Kinder im Kreidekreis“ lesen, mit dem sie 1992 auf die Diskussionen um Zwangsadoption in der DDR reagiert.

 

Im Anschluss wird der Elfriede Brüning würdigende Film „Und außerdem werde ich hundert“ von Sabine Kebir und Wolfgang Herzog gezeigt (www.elfriede-bruening.de)

Die Linke nach den Bundestagswahlen - wie weiter?

17.10.2013

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 19.00 Uhr

Referentin: Sevim DagdelenMitglied des Deutschen Bundestages

Diskussionsleitung: Arnold Schölzel, Chefredakteur der jungen Welt

64 Abgeordnete der Partei Die Linke sind am 22. September in den Deutschen Bundestag gewählt worden, unter ihnen Sevim Dagdelen aus Nordrhein-Westfalen.Mit 8,6 Prozent hat die Partei ein besseres Ergebnis erreicht, als noch vor wenigen Monaten erwartet werden konnte. Dennoch hat sie gegenüber 2009 bundesweit mehr als ein Viertel ihrer Stimmen eingebüßt. Was sind die Antworten auf diesen Verlust? In den alten Bundesländern hat die Partei durchweg bessere Ergebnisse als bei vorangegangenen Landtagswahlen erzielt. Liegt das Hauptgewicht der Linkspartei nach dieser Bundestagswahl überhaupt noch im Osten?  

Weiterlesen …

Eröffnung des Marx-Engels Zentrums Berlin

05.10.2013

am Sonnabend, den 5. Oktober 2013 feiern wir ab 18.00 Uhr die Eröffnung des Marx-Engels Zentrum Berlin. Wir würden uns freuen, euch dazu herzlich in den Räumlichkeiten des MEZ in Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf begrüßen zu können.

Mit der Einrichtung des MEZ haben wir uns zum Ziel gesetzt, die marxistische Schulungsarbeit in Berlin zu beleben. Mit der bundesweiten Marx-Engels Stiftung wird es eine enge Zusammenarbeit geben.     

Weiterlesen …