Industrie 4.0 – Die neue Herausforderung!

Seminar in Kooperation mit der Marx-Engels-Stiftung am Sonnabend, dem 18. Juni 2016 von 11 bis 16.00 Uhr.

Alle reden über Industrie 4.0. Aber was steckt hinter diesem Begriff? Auf der Website des Bundesforschungsministeriums (BMBF) heißt es: "Die deutsche Industrie hat jetzt die Chance, die vierte industrielle Revolution aktiv mitzugestalten. Dabei lassen sich neuartige Geschäftsmodelle und erhebliche Optimierungspotenziale in Produktion und Logistik erschließen. Mit dem Zukunftsprojekt Industrie 4.0 wollen wir diesen Prozess unterstützen." 

"Mit Ready-to-use-Produkten für Industrie 4.0 und IoT (Internet of Things)" und dem Versprechen, "Integrated Industry konkret erleben", wird die Hannover Messe 2016 beworben. Angekündigt wird ein "Aufbruch in die vernetzte Industrie" und prognostiziert wird: "Ein massiver Umbruch steht bevor, ganze Betriebsabläufe werden sich verändern. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, sind Flexibilität und Individualität in der Produktion und Logistik gefragt." Und Siemens Deutschland verspricht "Effizienzsteigerung" mit "flexibler Massenproduktion" durch "digitale Kompetenz".

Wir fragen daher: Was bedeutet Industrie 4.0 für die Zukunft der Arbeitswelt konkret? Müssen wir damit rechnen, dass Arbeitsplätze künftig im großen Stil durch Roboter vernichtet werden?

Referenten sind:

Werner Seppmann, Soziologe
Der Kapitalismus und die Digitalisierung des Sozialen

Ralf Krämer, Ver.di Gewerkschaftssekretär
Die Roboter kommen, die Arbeit geht?

Peter Brödner, Maschinenbau-Ingenieur
Industrie 4.0 und Big Data - Kritik einer technikzentrierten Perspektive

Dazu laden wir herzlich ein ins MEZ, Spielhagenstraße 13, 10585 Berlin - Charlottenburg, nahe U-Bhf Bismarckstraße (U2 und U7) und Bus 109

Kostenbeitrag: 5 €

Um Anmeldung unter info@mez-berlin.de wird gebeten.

Wir verweisen auf zwei aktuelle Publikationen von Peter Brödner und Werner Seppmann zum Thema:

Peter Brödner: Industrie 4.0 und Big Data. Zwischen Hype und Horror auf dem Weg in eine bessere Welt?
Werner Seppmann: Herrschaftsmaschine oder Emanzipationsautomat? Über Gesellschaft und Computer

Beide Broschüren kosten jeweils 5,- Euro und können beim pad-Verlag, Am Schlehdorn 6, 59192 Bergkamen pad-verlag@gmx.net bestellt werden.