Referenten
im MEZ Berlin

Arnold Schölzel

Redakteur des RotFuchs, ehem. Chefredakeur der Jungen Welt

Veranstaltungen mit Arnold Schölzel

Abendveranstaltung

Referent: Arnold Schölzel

Uhrzeit: 19:00–21:00

Im August 2012 begannen die Bergarbeiter der größten Platinmine Südafrikas in Marikana einen wilden Streiks für bessere Löhne. Sechs Tage später, am 16. August, benutzte die Polizei scharfe Munition, um den Streik zu beenden, tötete damit 34 Menschen und verletzte viele mehr.

Abendveranstaltung

Uhrzeit: 19:00–21:00

Anlässlich des aktuellen Konflikts um die Ukraine sind sich Linke weitgehend einig in der Verurteilung der Politik des „Westens“. Dessen Vorgehen gegenüber Russland wird als aggressiv oder imperialistisch bewertet.

Seminar

Uhrzeit: 11:00–16:00

Die gegenwärtige kapitalistische Krise wirft die Frage auf, ob es sich um eine normale, zyklisch auftretende Überproduktionskrise handelt, oder ob sie nicht vielmehr Ausdruck einer tiefgreifenden, länger anhaltenden Störung des kapitalistischen Reproduktionsprozesses ist. Unstrittig ist hingegen, dass sich in ihr die Beziehungen der Klassen zueinander verändern: Die Lohnabhängigen sind neuen Formen der Ausgrenzung und der Prekarisierung ausgesetzt, sie bisher schützende sozialstaatliche Sicherungen werden abgebaut.

Abendveranstaltung

Uhrzeit: 19:00–21:00

64 Abgeordnete der Partei Die Linke sind am 22. September in den Deutschen Bundestag gewählt worden, unter ihnen Sevim Dagdelen aus Nordrhein-Westfalen.Mit 8,6 Prozent hat die Partei ein besseres Ergebnis erreicht, als noch vor wenigen Monaten erwartet werden konnte. Dennoch hat sie gegenüber 2009 bundesweit mehr als ein Viertel ihrer Stimmen eingebüßt. Was sind die Antworten auf diesen Verlust? In den alten Bundesländern hat die Partei durchweg bessere Ergebnisse als bei vorangegangenen Landtagswahlen erzielt. Liegt das Hauptgewicht der Linkspartei nach dieser Bundestagswahl überhaupt noch im Osten?

Der Newsletter des MEZ Berlin

Der MEZ-Newsletter wird, mit Ausnahme der Sommerpause, monatlich versandt. Wir informieren Sie darin über die im MEZ stattfindenden Veranstaltungen sowie über das Erscheinen von Publikationen.