Referent: Rainer Rupp

Der Aufstieg Chinas und der anderen BRICS-Staaten - Entsteht eine neue Weltordnung?

Abendveranstaltung , 19:00–21:00 Uhr

Bedeutet der Übergang von der unipolaren alten zu einer multipolaren neuen Weltordnung nicht, dass sich für die Menschheit nichts ändern wird, denn Kapitalismus und Imperialismus werden auch dann noch die Welt beherrschen; nur wird es mehr Hauptakteure geben, die sich um die Beute streiten? Wird dadurch die Weltkriegsgefahr nicht sogar noch größer werden? Mit anderen Worten: Ist dieser vermeintliche Schritt nach vorn, von der ordnenden Pax Americana des US-Alleinherrschers zu einer multipolaren Weltordnung tatsächlich nicht ein Schritt in den Abgrund?

Dieses Schreckensbild wird von den Vertretern und Profiteuren der noch herrschenden aber absterbenden Weltordnung in die Welt gesetzt. Doch sind China und Russland strukturell überhaupt fähig, sich in absehbarer Zeit zu imperialistischen Staaten zu entwickeln? Und was sind die Perspektiven der anderen BRICS-Staaten?

Diesen und weiteren Fragen wird Rainer Rupp in seinem Vortrag am Freitag, dem 11. März 2016 um 19.00 Uhr, nachgehen, ohne darauf endgültige Antworten anbieten zu wollen.

Dazu laden wir herzlich ein ins MEZ, Spielhagenstraße 13, 10585 Berlin - Charlottenburg, nahe U-Bhf Bismarckstraße (U2 und U7) und Bus 109

Kostenbeitrag: 2 €

Rainer Rupp

Publizist und Autor

Der Newsletter des MEZ Berlin

Der MEZ-Newsletter wird, mit Ausnahme der Sommerpause, monatlich versandt. Wir informieren Sie darin über die im MEZ stattfindenden Veranstaltungen sowie über das Erscheinen von Publikationen.