Referenten: Alexander Neu, Andreas Wehr, Lucas Zeise

Die EU in der Krise

Seminar , 11:00–16:00 Uhr

Seminar in Kooperation mit der Marx-Engels-Stiftung
am Samstag, 11. Mai 2019, 11 - 16 Uhr

Die Europäische Union steckt in einer tiefen Krise. Die Gegensätze unter ihren Mitgliedsländern nehmen zu. Die Eurokrise ist noch immer nicht überwunden: Griechenland leidet weiter unter dem Diktat der EU, und auch Italien versucht sich von dem Brüsseler Sparregime zu befreien. Die Flüchtlingskrise hat zu einem Zerwürfnis mit den osteuropäischen Mitgliedsländern geführt. Mit Großbritannien verlässt jetzt der zweitwichtigste Mitgliedsstaat die EU. Lösungen sind nicht in Sicht: Frankreich und Deutschland können sich über eine Reform der Union nicht verständigen, vor allem in Fragen der künftigen Außen- und Sicherheitspolitik der EU gibt es große Differenzen. Wenige Wochen vor den Wahlen zum Europäischen Parlament bietet die Europäische Union ein desolates Bild.

In dem Seminar wollen wir uns mit einigen Aspekten der Krise der EU befassen.

Programm:

Kommt jetzt die europäische Militärunion?
Referent: Alexander Neu, Bundestagsabgeordneter der Partei DIE LINKE

Die EU und der Euro - die Krise, die nicht endet
Referent: Lucas Zeise, Ökonom und Autor

Der Brexit - über die Schwierigkeit, die EU zu verlassen
Referent: Andreas Wehr, Jurist und Autor


Dazu laden wir ein ins
MEZ, Spielhagenstraße 13, 10585 Berlin - Charlottenburg,
nahe U-Bhf Bismarckstraße (U2 und U7) und Bus 109

Kostenbeitrag: 5 €

Um Anmeldung unter: info@mez-berlin.de
oder: 030-5587 2315 (Anrufbeantworter) wird gebeten.

 

Alexander Neu

Bundestagsabgeordneter der Partei DIE LINKE

Andreas Wehr

Jurist, zusammen mit Marianna Schauzu Mitbegründer des Marx-Engels-Zentrums Berlin

Lucas Zeise

Ökonom und Autor

Der Newsletter des MEZ Berlin

Der MEZ-Newsletter wird, mit Ausnahme der Sommerpause, monatlich versandt. Wir informieren Sie darin über die im MEZ stattfindenden Veranstaltungen sowie über das Erscheinen von Publikationen.