Referent: Andreas Wehr

Die imperialistische Struktur der Europäischen Union

Seminar , 11:00–16:00 Uhr

Die imperialistische Struktur der Europäischen Union

Seminar zur Geschichte und Politik der EU

Die Wahlen zum Europäischen Parlament Ende Mai richten die Aufmerksamkeit auf die Situation und die Zukunft der EU. In einem ersten Themenblock soll daher nach ihrer Entstehung und ihrer Geschichte gefragt werden: Stellt die EU wirklich die Antwort auf die beiden mörderischen Weltkriege dar? Und ist sie jene Friedensunion, als die sie sich so gerne ausgibt?

Die heutige EU wird vielfach als unsozial und undemokratisch kritisiert. Zugleich wird behauptet, dass eine Korrektur ihrer Ausrichtung nicht mehr in den Nationalstaaten, sondern nur noch auf europäischer Ebene erfolgen kann, da sich die Macht des Kapitals längst internationalisiert habe. Doch wie soll diese andere EU erkämpft werden? Dieser Frage soll in dem zweiten Themenblock „Eine demokratische und soziale Union: Kampfziel oder Illusion?“ nachgegangen werden.

Zu dieser Veranstaltung laden wir ein ins Marx Engels Zentrum Berlin (MEZ), Spielhagenstraße 13, Berlin - Charlottenburg, U-Bhf Bismarckstraße (Linie 2 und 7), Bus 109.

Kostenbeitrag: 4 € / 2 €  ermäßigt.

Wir bitten um Anmeldung unter info@mez-berlin.de oder per Post

Andreas Wehr

Jurist, zusammen mit Marianna Schauzu Mitbegründer des Marx-Engels-Zentrums Berlin

Der Newsletter des MEZ Berlin

Der MEZ-Newsletter wird, mit Ausnahme der Sommerpause, monatlich versandt. Wir informieren Sie darin über die im MEZ stattfindenden Veranstaltungen sowie über das Erscheinen von Publikationen.