Referent: Andreas Hüllinghorst

Die Revolution der Denkungsart. Kant, Hegel, Feuerbach, Marx

Abendveranstaltung , 19:00–21:00 Uhr

„Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert, es kömmt drauf an, sie zu verändern." Diese kühne Aussage von Karl Marx rüttelte an den Toren der Elfenbeintürme dieser Welt. Und sie wirft die nächsten Fragen auf: Wer soll denn da die Welt verändern? Und wie soll sie verändert werden? Damit befasst sich Friedrich Engels' Schrift Ludwig Feuerbach und der Ausgang der klassischen deutschen Philosophie. Der bedeutende marxistische Denker, Herrmann Duncker, charakterisierte sie einmal so: „Ihre aufmerksame Lektüre erscheint dringend notwendig, um die Weltanschauung des Marxismus von allen Verdrehungen und eklektischen Trübungsversuchen rein zu erhalten. Angesichts der Entwicklung der ehemals marxistischen SPD zu einer sogar mit religiöser Gefühlswelt kokettierenden Reformpartei, ist die Hervorhebung der streng materialistischen und daher auch atheistischen Grundeinstellung des Marxismus' sehr am Platze.“

Die Veranstaltung mit Andreas Hüllinghorst ist der Auftakt zum zweiten Kurs-Teil, der sich mit der marxistischen Philosophie befasst. Der sich anschließende 6-teilige MASCH-Grundkurs Marxismus - Teil Philosophie beginnt am  28. Januar um 18:30 Uhr. Der Kurs wendet sich an Interessierte mit und ohne Vorkenntnisse. Schulungsmaterial wird zur Verfügung gestellt.

Die Veranstaltungen finden statt im MEZ, Spielhagenstraße 13, 10585 Berlin (Charlottenburg), nahe U-Bhf Bismarckstraße und Bus 109.

        

Kosten für die Einführungsveranstaltung:  2 Euro / ermäßigt 1 Euro

für den 6-teiligen Grundkurs:  10 Euro / ermäßigt 5 Euro

Andreas Hüllinghorst

Mitarbeiter der Tageszeitung junge Welt

Der Newsletter des MEZ Berlin

Der MEZ-Newsletter wird, mit Ausnahme der Sommerpause, monatlich versandt. Wir informieren Sie darin über die im MEZ stattfindenden Veranstaltungen sowie über das Erscheinen von Publikationen.