Referentin: Sevim Dağdelen

Die Türkei als Brandstifter

Abendveranstaltung , 19:00–21:00 Uhr

Unter der AKP-Regierung ist die Türkei auf einem verhängnisvollen Kurs. Im syrischen Bürgerkrieg unterstützt sie islamistische Aufständische und versucht im Norden des Nachbarlandes eine Einflusszone unter türkischer Kontrolle zu errichten. Im Innern treibt die Regierung die Islamisierung des Kultur- und Bildungswesens voran. Den Friedensprozess mit den Kurden hat sie aufgekündigt. All das hält die Bundesregierung aber nicht davon ab, in der Türkei weiterhin einen engen Verbündeten zu sehen, sie zum Betritt in die EU einzuladen und ihr die Verantwortung für die Zurückhaltung von Flüchtlingen zu übertragen.

Welche Möglichkeiten gibt es, zu verhindern, dass sich die Türkei weiterhin als Brandstifter im Nahen Osten betätigt? Darüber wollen wir am Freitag, dem 15. April 2016, 19.00 Uhr diskutieren.

Dazu laden wir herzlich ein ins MEZ, Spielhagenstraße 13, 10585 Berlin-Charlottenburg,
nahe U-Bhf Bismarckstraße (U2 und U7) und Bus 109

Kostenbeitrag: 2 €

Sevim Dağdelen

Journalistin und Bundestagsabgeordnete der Partei Die Linke

Der Newsletter des MEZ Berlin

Der MEZ-Newsletter wird, mit Ausnahme der Sommerpause, monatlich versandt. Wir informieren Sie darin über die im MEZ stattfindenden Veranstaltungen sowie über das Erscheinen von Publikationen.