Referenten: Wolfgang Gehrcke, Christiane Reymann

Ein willkommener Krieg?

Abendveranstaltung , 19:00–21:00 Uhr

Was sind die Ursachen des Kriegs? Wem nutzt er? Und: Wer hat ein Interesse daran, einen Krieg noch nicht einmal 'einzufrieren', der doch brandgefährlich ist – samt atomarer Risiken. Ist er imperial, hegemonial, ein Stellvertreter-, gar ein Weltordnungskrieg? Welche Ziele verfolgt Russland, welche die Ukraine, welche der Westen? Welche Rolle spielt die NATO, die gegenüber der UNO oder einer OSZE zunehmend Dominanz beansprucht?

Christiane Reymann und Wolfgang Gehrcke sind Herausgeber des im PapyRossa Verlag im Oktober 2022 erschienenen Buches „Ein willkommener Krieg?“ in dem verschiedene Autoren Antworten auf diese Fragen formulieren.

Ort: MEZ, Spielhagenstraße 13, 10585 Berlin-Charlottenburg, nahe U-Bhf. Bismarckstraße (U2 und U7) und Bus 109.

Kostenbeitrag: 3 Euro

Schützt bitte euch und andere, indem ihr die Mund- und Nasenschutzmaske auch im MEZ tragt.

Wolfgang Gehrcke

Ehemaliges Mitglied des Deutschen Bundestages für die Partei DIE LINKE

Im Jahr 1961 sowohl Mitbegründer der Ostermarschbewegung als auch Eintritt in die illegale KPD. Seitdem friedenspolitisch und in linken Organisationen und Parteien (DKP, PDS, DIE LINKE) aktiv. Buchpublikationen u.a. mit Christiane Reymann zu linker Strategie, Antisemitismus-Kampagne gegen links, Afghanistan, Syrien, deutsch-russische Beziehungen.

Christiane Reymann

Publizistin

Studium der Soziologie und Politik in Marburg, Arbeit als freie Journalistin für Print-Medien, Funk und Fernsehen. Gründungsmitglied der LINKEN und der Europäischen Linkspartei.

Der Newsletter des MEZ Berlin

Der MEZ-Newsletter wird, mit Ausnahme der Sommerpause, monatlich über den Newsletter-Anbieter Rapidmail versandt. Wir informieren Sie darin über die im MEZ stattfindenden Veranstaltungen sowie über das Erscheinen von Publikationen.