Referenten: Joachim Guilliard, Karin Leukefeld, Norman Paech

Im Fadenkreuz des Imperialismus: Zur Situation in Syrien, im Irak und in Palästina

Seminar , 11:00–16:00 Uhr

Seminar in Kooperation mit der Marx-Engels-Stiftung
am Samstag, 23. Juni 2018, 11 - 16 Uhr

Keine andere Weltregion wird vom Westen so unter Spannung gehalten wie der Nahe Osten. Es geht dabei um die Beherrschung der riesigen Vorräte an Öl und Gas und ihrer Transportwege. Zu diesem Zweck werden unbotmäßige Staaten wie Syrien, der Irak und der Iran überfallen bzw. mit Sanktionen belegt. Neben Einschüchterung und offener Gewalt bedient sich dabei der Westen Ländern wie Saudi-Arabien und die Türkei, um seine Ziele durchzusetzen. Dazu gehört aber auch die uneingeschränkte Unterstützung Israels in seiner Politik der Unterdrückung Palästinas. Einzig Russland und China stellen sich dieser imperialistischen Politik diplomatisch und militärisch entgegen.

In der Linken wird diese Aggression oft verharmlost bzw. gibt man sowohl den USA als auch Russland gleichermaßen die Schuld an der Eskalation. Umso notwendiger ist es, für Aufklärung über die Hintergründe des Konflikts zu sorgen.

Programm:

Das Ende des Krieges
Wird die westliche Wertegemeinschaft zulassen, dass in Syrien Frieden einkehrt?
Referentin: Karin Leukefeld, Journalistin

Der Irak: Krieg, Besetzung, Widerstand
Zur heutigen Lage des geschundenen Landes
Referent: Joachim Guilliard, IT-Berater und Autor

Wem gehört Jerusalem?
Wie die israelische Politik den Untergang des jüdischen Staates herbeiführt
Referent: Norman Paech, Jurist und Autor

Dazu laden wir ein ins MEZ, Spielhagenstraße 13, 10585 Berlin - Charlottenburg, nahe U-Bhf Bismarckstraße (U2 und U7) und Bus 109

Kostenbeitrag: 5 €

Um Anmeldung unter info@mez-berlin.de oder: 030-5587 2315 wird gebeten.

Joachim Guilliard

IT-Berater und Autor

Karin Leukefeld

Journalistin

Norman Paech

Jurist und Autor

Der Newsletter des MEZ Berlin

Der MEZ-Newsletter wird, mit Ausnahme der Sommerpause, monatlich versandt. Wir informieren Sie darin über die im MEZ stattfindenden Veranstaltungen sowie über das Erscheinen von Publikationen.