Referent: Rainer Fischbach

Klimaschutz auf Kosten von Geringverdienern und Arbeitslosen – ein neuer Klassenkampf?

Abendveranstaltung , 19:00–21:00 Uhr

Dass das Naturverhältnis der menschlichen Gattung aus den Fugen geraten ist, stellt eine weithin geteilte Auffassung dar. Ratlosigkeit herrscht dagegen darüber, wie eine dauerhafte und humane Gestalt dieses Verhältnisses aussehen könnte und wie sie herzustellen wäre.

Nahezu alles, was dazu in der Diskussion ist, ignoriert wesentliche Dimensionen und Zusammenhänge jenes Naturverhältnisses, insbesondere den, dass es nur als gesellschaftliches, doch in materiellen Strukturen geronnenes, zu verstehen ist. Die populären Vorschläge, die darauf hinauslaufen, einzelne Techniken auszutauschen — Kohlekraftwerke durch Solarkollektoren, Verbrennungsmotoren durch elektrische — und das individuelle Verhalten durch finanzielle Anreize zu beeinflussen — einerseits Steuern auf Brennstoffe zu erhöhen, andererseits den Kauf von Elektromobilen und den Bau von Solaranlagen zu subventionieren —, während das soziotechnische System weitgehend und die gesellschaftlichen Verhältnisse vollständig unverändert bleiben, sind nicht nur geeignet, große Teile der Bevölkerung noch weiter zu benachteiligen, sondern werden auch ihr angebliches Ziel verfehlen. Sie stellen, beispielhaft sichtbar geworden durch die Politik des französischen Präsidenten, eine Form des Klassenkampfes von oben dar, der zudem die Zerstörung der Naturgrundlagen menschlicher Existenz fortsetzt.  

Skizziert werden sollen in der Veranstaltung das Naturverhältnis der menschlichen Gattung und die darin liegenden Probleme, um auf dieser Grundlage nicht nur die Defizite sowie den Klassencharakter gängiger Vorschläge zu analysieren, sondern auch Leitlinien für aussichtsreiche und humane Alternativen aufzuzeigen.   

Darüber diskutieren wir am Freitag, dem 21. Juni 2019, 19.00 Uhr, im MEZ, Spielhagenstraße 13, 10585 Berlin-Charlottenburg, nahe U-Bhf. Bismarckstraße (U2 und U7) und Bus 109.

Kostenbeitrag: 2 Euro

 

Rainer Fischbach

Rainer Fischbach arbeitet als Softwareexperte in der Industrie mit dem Schwerpunkt Unterstützung des Produktentstehungsprozesses durch IT.

Der Newsletter des MEZ Berlin

Der MEZ-Newsletter wird, mit Ausnahme der Sommerpause, monatlich versandt. Wir informieren Sie darin über die im MEZ stattfindenden Veranstaltungen sowie über das Erscheinen von Publikationen.