Referent: Georg Fülberth

Thomas Piketty: Empirie der Überakkumulation

Abendveranstaltung , 19:00–21:00 Uhr

Das Buch "Das Kapital im 21. Jahrhundert" von Thomas Piketty erregt großes Aufsehen. Von den Nobelpreisträgern Paul Kugman und Joseph Stiglitz wurde es zum wichtigsten ökonomischen Buch des Jahrzehnts erklärt. Das ist sehr ungewöhnlich für ein Werk, das zu weiten Teilen aus Statistiken besteht.

Georg Fülberth beschreibt in seiner Rezension in der jungen Welt vom 8. Oktober das Buch als Empirie der Überakkumulation. Zur Diskussion[darüber laden wir herzlich ein in das

Marx-Engels-Zentrum, Spielhagenstraße 13, 10585 Berlin - Charlottenburg, nahe U-Bhf Bismarckstraße (U2 und U7) und Bus 109

 
Kostenbeitrag:  2 € /  1 € ermäßigt

Georg Fülberth

Politikwissenschaftler

Der Newsletter des MEZ Berlin

Der MEZ-Newsletter wird, mit Ausnahme der Sommerpause, monatlich versandt. Wir informieren Sie darin über die im MEZ stattfindenden Veranstaltungen sowie über das Erscheinen von Publikationen.