Referenten: Alberto Berbes, Harri Grünberg

Wird Kuba kapitalistisch?

Abendveranstaltung , 19:00–21:00 Uhr

Auf Kuba finden einschneidende Veränderungen statt. So sind jetzt die Gründungen privater Unternehmungen möglich, ein Freihafen mit angebundener Freihandelszone befindet sich in der Errichtung (das Projekt Mariel) und ausländisches Kapital kann heute auf Kuba investieren und zu 100 Prozent Eigentum erwerben.
 
Ist das bereits die Hinwendung zum Kapitalismus? Bürgerliche Medien behaupten dies, Welche Chancen hat der Sozialismus auf Kuba und welches Modell des Sozialismus strebt die Kommunistische Partei Kubas an?
 
Zur Diskussion mit
 
Alberto Berbes, Sekretär der Botschaft der Republik Kuba in Deutschland und
Harri Grünberg, Vorsitzender des Netzwerks Kuba-Solidarität in Deutschland

laden wir herzlich ein in das

Marx-Engels-Zentrum, Spielhagenstraße 13, 10585 Berlin - Charlottenburg, nahe U-Bhf Bismarckstraße (U2 und U7) und Bus 109

 
Kostenbeitrag:  2 € /  1 € ermäßigt

Alberto Berbes

Sekretär der Botschaft der Republik Kuba in Deutschland

Harri Grünberg

Politikwissenschaftler

Der Newsletter des MEZ Berlin

Der MEZ-Newsletter wird, mit Ausnahme der Sommerpause, monatlich versandt. Wir informieren Sie darin über die im MEZ stattfindenden Veranstaltungen sowie über das Erscheinen von Publikationen.