Referent: Uwe Behrens

Wohin führt die neue Seidenstraße?

Abendveranstaltung , 19:00–21:00 Uhr

Bei dem 2013 von Peking angeschobenen Seidenstraßenprojekt handelt sich um das vermutlich größte Infrastrukturvorhaben der Menschheitsgeschichte, an dem sich inzwischen mehr als sechzig Staaten auf drei Kontinenten beteiligen.

Aufgeschreckt durch die chinesischen Erfolge, beschloss der G7-Gipfel der westlichen führenden Industriestaaten Ende Juni 2022 auf Schloss Elmau ein großes Investitionsprogramm, mit dem Infrastrukturmaßnahmen in ärmeren Ländern finanziert werden sollen. Da aber nicht klar ist welcher Betrag von welchem Land getragen werden soll, bezeichnete die Frankfurter Allgemeine Zeitung diese westliche Antwort auf das Seidenstraßenprojekt bereits als „600-Milliarden-Luftschloss“.  Anders das chinesische Projekt, an dem sich immer mehr Staaten beteiligen.  

Am Freitag, dem 23. September 2022, 19:00 Uhr, stellt Uwe Behrens sein neues Buch „Der Umbau der Welt. Wohin führt die neue Seidenstraße“ vor.        

Ort: MEZ, Spielhagenstraße 13, 10585 Berlin-Charlottenburg, nahe U-Bhf. Bismarckstraße (U2 und U7) und Bus 109.

Kostenbeitrag: 3 Euro

Schützen Sie sich und andere, indem Sie eine Mund- und Nasenschutzmaske auch im MEZ tragen.

Uwe Behrens

Logistik-Manager

Der Newsletter des MEZ Berlin

Der MEZ-Newsletter wird, mit Ausnahme der Sommerpause, monatlich über den Newsletter-Anbieter Rapidmail versandt. Wir informieren Sie darin über die im MEZ stattfindenden Veranstaltungen sowie über das Erscheinen von Publikationen.