Herzlich willkommen auf der Website des MEZ Berlin

Persönliche Begegnungen bleiben wichtig!

 

Aufgrund der geltenden Hygienebestimmungen muss das MEZ bis auf Weiteres die Zahl der Veranstaltungsteilnehmer auf zwölf begrenzen. Wir sind dennoch davon überzeugt, dass es richtig ist, Präsenzveranstaltungen durchzuführen, da Online-Konferenzen die Begegnung und die Diskussion vor Ort und die damit verbundene Authentizität nicht ersetzen können.

Wir freuen uns auf euch!

Marianna Schauzu und Andreas Wehr

Abendveranstaltung

Referent: Thomas Sablowski

Uhrzeit: 19:00–21:00

Die Lahmlegung großer Teile der Wirtschaft zur Eindämmung der Corona-Pandemie hat weltweit eine Wirtschaftskrise ausgelöst, die jene von 2007/08 übertrifft. In Deutschland haben bereits Zehntausende ihre Arbeit verloren, Hunderttausende mussten Kurzarbeitergeld beantragen, viele Unternehmen erklärten sich für zahlungsunfähig und unzählige Selbständige verloren ihre Existenzgrundlage.

Abendveranstaltung

Referent: Harri Grünberg

Uhrzeit: 19:00–21:00

Äußerungen von Dietmar Bartsch und Gregor Gysi haben zu Irritationen darüber geführt, ob die Linkspartei weiter an ihrer Position der Ablehnung der NATO festhält. Die Friedensbewegung hat sich deshalb in einem „Aufruf an die Partei DIE LINKE“ gewandt.

 

Abendveranstaltung

Uhrzeit: 19:00–21:00

Die Bezeichnung der DDR als „Unrechtsstaat“ diente von Beginn an der Delegitimierung des zweiten deutschen Staates. Damit soll zugleich eine Nähe der DDR zum faschistischen NS-Regime hergestellt werden. Offiziell wurde und wird sie als „zweite deutsche Diktatur“ bezeichnet.

Der Newsletter des MEZ Berlin

Der MEZ-Newsletter wird, mit Ausnahme der Sommerpause, monatlich versandt. Wir informieren Sie darin über die im MEZ stattfindenden Veranstaltungen sowie über das Erscheinen von Publikationen.