Herzlich willkommen auf der Website des MEZ Berlin

Wir brauchen eine neue Friedensbewegung!

Der Krieg um die Ukraine hat eine lange Vorgeschichte. Seit Jahren rückt die NATO ohne jede Rücksichtnahme auf russische Sicherheitsinteressen nach Osten vor. In den westlichen Staaten gibt es dazu keine relevante Opposition. Im Gegenteil: Konservative, Liberale, vor allem aber Grüne befürworten jetzt sogar die Lieferung schwerer Waffen in die Ukraine! Selbst die Sozialdemokraten stimmten dem nach einigem Zögern zu. Europa nähert sich dadurch einem Atomkrieg. Es ist daher höchste Zeit für eine neue Friedensbewegung, die die Verantwortung der USA und der übrigen NATO-Staaten dafür klar benennt.

Eine solche Bewegung wird aber nur dann entstehen, wenn Klarheit über die Ursachen der Eskalation besteht. Das MEZ will in seinen Veranstaltungen einen Beitrag zu dieser Aufklärung leisten.

Unter "Positionen" veröffentlichen wir regelmäßig Artikel und Kommentare zu aktuellen Ereignissen. Schauen Sie einfach mal nach!

Bis bald und bleiben Sie gesund!

Marianna Schauzu und Andreas Wehr

Abendveranstaltung

Referentin: Sigrid Krings

Uhrzeit: 19:00–21:00

Während in Deutschland die Partei DIE LINKE Wahl auf Wahl verliert, sich der Mitgliederschwund beschleunigt und sie unfähig ist, ein nach innen verbindendes sowie ein nach außen attraktives Projekt zu entwickeln, erlebt zugleich die französische Linke einen fulminanten Aufstieg.

Abendveranstaltung

Uhrzeit: 19:00–21:00

Nach einer Serie von Wahlniederlagen, anhaltendem Mitgliederschwund und tiefer Zerstrittenheit über den künftigen Kurs sollte vom Erfurter Parteitag der Linkspartei Ende Juni das Signal für einen Neuanfang ausgehen.

Abendveranstaltung

Referent: Uwe Behrens

Uhrzeit: 19:00–21:00

Bei dem 2013 von Peking angeschobenen Seidenstraßenprojekt handelt sich um das vermutlich größte Infrastrukturvorhaben der Menschheitsgeschichte, an dem sich inzwischen mehr als sechzig Staaten auf drei Kontinenten beteiligen.

Der Newsletter des MEZ Berlin

Der MEZ-Newsletter wird, mit Ausnahme der Sommerpause, monatlich über den Newsletter-Anbieter Rapidmail versandt. Wir informieren Sie darin über die im MEZ stattfindenden Veranstaltungen sowie über das Erscheinen von Publikationen.