Archiv der Veranstaltungen im MEZ

Seminar

Uhrzeit: 11:00–16:00

Die Europäische Union steckt in einer tiefen Krise. Die Gegensätze unter ihren Mitgliedsländern nehmen zu. Die Eurokrise ist noch immer nicht überwunden: Griechenland leidet weiter unter dem Diktat der EU, und auch Italien versucht sich von dem Brüsseler Sparregime zu befreien.

Abendveranstaltung

Referentin: Marianna Schauzu

Uhrzeit: 19:00–21:00

In der deutschen Politik und in den Medien wird der Aufkauf deutscher Unternehmen durch chinesische kritisch gesehen, fürchtet man doch eine Gefährdung der hiesigen Spitzentechnologie.

Abendveranstaltung

Referent: Detlef Bimboes

Uhrzeit: 19:00–21:00

Die im Bau befindliche Gaspipeline Nord Stream 2 wird seit Jahren von den USA, osteuropäischen Staaten aber auch von deutschen Politikern aus FDP, Grünen und der CDU scharf kritisiert.

Abendveranstaltung

Referent: Heiner Karuscheit

Uhrzeit: 19:00–21:00

100 Jahre nach der Novemberrevolution gibt es weiter Streit unter den Historikern darüber, ob sie ihrem Wesen nach eine bürgerlich-demokratische oder eine proletarisch-sozialistische Revolution war.

Abendveranstaltung

Referent: Stephan Krüger

Uhrzeit: 19:00–21:00

Eine Analyse vor dem Hintergrund der Entwicklungen der industriell-kapitalistischen Produktionsweise seit Anfang des 19. Jahrhunderts.

Abendveranstaltung

Referent: Harri Grünberg

Uhrzeit: 19:00–21:00

Der Druck der USA auf Venezuela aber auch auf Nicaragua wird täglich stärker. Der Imperialismus in seiner primitivsten Form ist zurück.

Abendveranstaltung

Uhrzeit: 19:00–21:00

In der aktuellen Debatte um offene Grenzen sträubt sich die Linke, den destabilisierenden Charakter von Wanderungsbewegungen und weltweiter Migration zu erkennen und Opfer wie Profiteure klar zu benennen.

Abendveranstaltung

Referent: Thomas Lurchi

Uhrzeit: 19:00–21:00

Was motiviert die Menschen dazu, sich rechtspopulistischen Bewegungen anzuschließen oder die AfD zu wählen? Stehen dahinter tatsächlich geschlossene faschistische und rassistische Weltbilder? Oder kommt hier eine tiefe Frustration über die eigene soziale Lage zum Ausdruck? Und: Warum äußert sich dies dann nicht als Protest von links?

 

Abendveranstaltung

Referent: Werner Rügemer

Uhrzeit: 19:00–21:00

Der westliche Kapitalismus macht gegenwärtig eine dramatische Wandlung durch. Es entstehen riesige Kapital-Akteure. Hierzu gehören die Internet-Giganten Google, Facebook und Amazon. Neu sind vor allem aber Kapitalorganisatoren vom Typ Blackrock & Co.

Abendveranstaltung

Referent: Thomas Kuczynski

Uhrzeit: 19:00–21:00

Ende 2017 erschien eine „Neue Textausgabe“ (NTA) des ersten Bandes des Kapitals von Karl Marx. Erstellt wurde sie von Thomas Kuczynski. Er zog dafür die französische Übersetzung der zweiten Auflage des „Kapital“ heran. Berücksichtigt wurden daneben auch Notizen und Vermerke von Karl Marx.

Der Newsletter des MEZ Berlin

Der MEZ-Newsletter wird, mit Ausnahme der Sommerpause, monatlich versandt. Wir informieren Sie darin über die im MEZ stattfindenden Veranstaltungen sowie über das Erscheinen von Publikationen.