Archiv der Abendveranstaltungen im MEZ

Abendveranstaltung

Uhrzeit: 19:00–21:00

Vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine ist unter Linken der Streit über die Frage entbrannt, ob Russland als ein imperialistisches Land angesehen werden muss.

Abendveranstaltung

Referent: Uwe Behrens

Uhrzeit: 19:00–21:00

Bei dem 2013 von Peking angeschobenen Seidenstraßenprojekt handelt sich um das vermutlich größte Infrastrukturvorhaben der Menschheitsgeschichte, an dem sich inzwischen mehr als sechzig Staaten auf drei Kontinenten beteiligen.

Abendveranstaltung

Uhrzeit: 19:00–21:00

Nach einer Serie von Wahlniederlagen, anhaltendem Mitgliederschwund und tiefer Zerstrittenheit über den künftigen Kurs sollte vom Erfurter Parteitag der Linkspartei Ende Juni das Signal für einen Neuanfang ausgehen.

Abendveranstaltung

Referentin: Sigrid Krings

Uhrzeit: 19:00–21:00

Während in Deutschland die Partei DIE LINKE Wahl auf Wahl verliert, sich der Mitgliederschwund beschleunigt und sie unfähig ist, ein nach innen verbindendes sowie ein nach außen attraktives Projekt zu entwickeln, erlebt zugleich die französische Linke einen fulminanten Aufstieg.

Abendveranstaltung

Referent: Lühr Henken

Uhrzeit: 19:00–21:00

Nur wenige Tage nach dem russischen Angriff auf die Ukraine verkündete Bundeskanzler Olaf Scholz ein gigantisches Aufrüstungsprogramm für die Bundeswehr in Höhe von nicht weniger als 100 Milliarden Euro.

Abendveranstaltung

Referent: Andreas Wehr

Uhrzeit: 19:00–21:00

Der Krieg um die Ukraine folgt dem Konflikt um das zerfallende Jugoslawien – doch diesmal könnte es anders kommen als in den neunziger Jahren.

Abendveranstaltung

Referent: Matin Baraki

Uhrzeit: 19:00–21:00

Über viele Jahrzehnte war Afghanistan nur Spielball externer Mächte. Damit wurden zugleich politische Lösungen zunichte gemacht.

 

Abendveranstaltung

Referent: Harri Grünberg

Uhrzeit: 19:00–21:00

Der Angriff Russlands auf die Ukraine hat in den Staaten der Atlantischen Allianz für Empörung und zur Verhängung harter Sanktionen gegenüber Russland gesorgt. Ziel ist es, dessen Wirtschaftskraft nachhaltig zu schwächen.

Abendveranstaltung

Referentin: Sabine Kebir

Uhrzeit: 19:00–21:00

In den westafrikanischen Staaten Mali und Burkina Faso kam es in den letzten Monaten zu Militärputschen. Vorangegangen waren in beiden Ländern Proteste der Bevölkerungen gegen die von Frankreich geführte UN-Militärmission MINUSMA, der Versagen bei der Bekämpfung des islamischen Terrorismus vorgeworfen wird.

Abendveranstaltung

Referentin: Anne Zetsche

Uhrzeit: 19:00–21:00

Die NATO als eine über vier Jahrzehnte gewachsene Institution, an deren Fortbestand nicht nur Staaten, sondern auch die Rüstungsindustrie immenses Interesse haben, kann gewaltige Beharrungs- und Überlebenskräfte mobilisieren.

Der Newsletter des MEZ Berlin

Der MEZ-Newsletter wird, mit Ausnahme der Sommerpause, monatlich über den Newsletter-Anbieter Rapidmail versandt. Wir informieren Sie darin über die im MEZ stattfindenden Veranstaltungen sowie über das Erscheinen von Publikationen.