Archiv der Abendveranstaltungen im MEZ

Abendveranstaltung

Referent: Reiner Braun

Uhrzeit: 19:00–21:00

Die Bedeutung der US-Air Base Ramstein und die Kampagne der Friedensbewegung

Abendveranstaltung

Referent: Peter Steiniger

Uhrzeit: 19:00–21:00

Brasilien befindet sich in einer schweren politischen Krise.

Abendveranstaltung

Referent: Klaus-Peter Kisker

Uhrzeit: 19:00–21:00

Gibt es das Problem einer strukturellen Überakkumulation?

Abendveranstaltung

Referentin: Sevim Dağdelen

Uhrzeit: 19:00–21:00

Unter der AKP-Regierung ist die Türkei auf einem verhängnisvollen Kurs. Im syrischen Bürgerkrieg unterstützt sie islamistische Aufständische und versucht im Norden des Nachbarlandes eine Einflusszone unter türkischer Kontrolle zu errichten. Im Innern treibt die Regierung die Islamisierung des Kultur- und Bildungswesens voran.

Abendveranstaltung

Referent: Rainer Rupp

Uhrzeit: 19:00–21:00

Bedeutet der Übergang von der unipolaren alten zu einer multipolaren neuen Weltordnung nicht, dass sich für die Menschheit nichts ändern wird, denn Kapitalismus und Imperialismus werden auch dann noch die Welt beherrschen; nur wird es mehr Hauptakteure geben, die sich um die Beute streiten?

Abendveranstaltung

Referentin: Karin Leukefeld

Uhrzeit: 19:00–14:11

Seit fünf Jahren tobt nun schon der brutale Krieg in Syrien. Islamistische Gruppen kämpfen mit Unterstützung aus Saudi-Arabien, Katar und der Türkei stellvertretend für westliche, insbesondere US-amerikanische Interessen. Inzwischen engagieren sich aber auch Frankreich und Deutschland vor Ort und offensichtlich nicht auf der Seite Russlands, der einzigen durch Einladung des syrischen Präsidenten legitimierten militärischen Macht.

Abendveranstaltung

Uhrzeit: 19:00–21:00

Die Friedensbewegung war in der alten Bundesrepublik eine machtvolle Bewegung. Hunderttausende beteiligten sich an ihren Demonstrationen und standen hinter ihren Forderungen nach einem "Nein zur Nachrüstung", "Für eine chemiewaffenfreie Zone in Mitteleuropa" und "Für atomare Abrüstung weltweit". 2003 gelang es noch einmal, eine Million Demonstranten gegen den Angriff der USA auf den Irak zu mobilisieren.

Abendveranstaltung

Referent: Andreas Wehr

Uhrzeit: 19:00–21:00

Welche Rolle spielt die „nationale Frage“ in einer Strategie zur Überwindung des Kapitalismus? Die Antwort darauf gehört für die Arbeiterbewegung zu den schwierigsten. Und so hat es hier in der Geschichte des Sozialismus immer wieder abrupte Positionswechsel gegeben.

Abendveranstaltung

Referent: Johannes Gall

Uhrzeit: 16:00–18:00

Hanns Eisler hat sich nicht nur als eigenständiges Mitglied der Wiener Schule Arnold Schönbergs, als kongenialer Mitarbeiter Bertolt Brechts und mit seiner politisch engagierten Musik einen Namen gemacht, mit ihm ist auch bedeutender Beitrag zur Entwicklung der Filmmusik verbunden.

Abendveranstaltung

Uhrzeit: 19:00–21:00

Die Ukraine ist ein taumelnder Staat. Die Kiewer Regierung ist instabil und besitzt kaum Autorität. Faschistische Banden machen in den Straßen Jagd auf alle, die sie für Linke oder Freunde Russlands halten. Auch die vom Westen beim Putsch Anfang 2014 ins Amt gehobenen Politiker stehen inzwischen unter dem Druck des „Rechten Sektors“ und anderer Milizen. Die Geister, die sie riefen, werden sie nicht mehr los!

Der Newsletter des MEZ Berlin

Der MEZ-Newsletter wird, mit Ausnahme der Sommerpause, monatlich versandt. Wir informieren Sie darin über die im MEZ stattfindenden Veranstaltungen sowie über das Erscheinen von Publikationen.