Archiv der Seminare im MEZ

Seminar

Uhrzeit: 11:00–16:00

Spätestens seit dem Beginn der zweiten internationalen Finanzkrise 2007 gibt es einen Konsens darüber, dass der Finanzmarktkapitalismus die bestimmende Form des gegenwärtigen Kapitalismus ist.

Streit gibt es aber unter marxistischen Ökonomen aber über die Ursachen, die zu seiner Entstehung geführt haben und darüber, wie man den Finanzmarktkapitalismus zu bewerten hat. Stellt er eine neue Epoche des Kapitalismus dar, die der Realökonomie übergeordnet ist, oder ist er lediglich Ausdruck der Wachstumsschwäche der kapitalistischen Ökonomie? Daraus ergeben sich Differenzen hinsichtlich der Möglichkeiten, seiner Herr zu werden.

Seminar

Uhrzeit: 11:00–16:00

Nach der Entscheidung vom 23. Juni verlässt mit Großbritannien erstmals ein Mitgliedsland die EU. Auch Linke sprachen sich in der vorausgegangenen Kampagne für den Austritt aus. Einige sehen im Brexit bereits den Beginn der Auflösung der Union, da weitere Länder diesem Beispiel folgen könnten.

Seminar

Uhrzeit: 11:00–16:00

Über das Buch von Sahra Wagenknecht „Reichtum ohne Gier – Wie wir uns vor dem Kapitalismus retten“.

Sahra Wagenknecht ist die profilierteste Politikerin der Partei Die Linke. Ihre Positionen erzeugen Aufmerksamkeit nicht nur in ihrer eigenen Partei, sondern in der gesamten politischen Klasse und in den Medien. Nicht selten sind ihre Aussagen hoch umstritten.

Seminar

Referent: Harald Marpe

Uhrzeit: 13:00–16:00

Als "Roter Kiez" wurde in den 1930er Jahren der Kiez um die damalige Wallstraße, heute Zillestraße, bezeichnet. In diesem überwiegend von kommunistischen Arbeitern besiedelten Stadtteil begann schon vor dem Januar 1933 der opferreiche Widerstand gegen die hier besonders aggressiven Angriffe der SA.

Seminar

Uhrzeit: 11:00–16:00

Alle reden über Industrie 4.0. Aber was steckt hinter diesem Begriff? Auf der Website des Bundesforschungsministeriums (BMBF) heißt es: "Die deutsche Industrie hat jetzt die Chance, die vierte industrielle Revolution aktiv mitzugestalten. Dabei lassen sich neuartige Geschäftsmodelle und erhebliche Optimierungspotenziale in Produktion und Logistik erschließen. Mit dem Zukunftsprojekt Industrie 4.0 wollen wir diesen Prozess unterstützen."

Seminar

Referentinnen: Erika Czwing, Marianna Schauzu

Uhrzeit: 11:00–16:00

Seit Beginn von Ackerbau und Viehzucht haben sich Züchtungs- und Anbaumethoden dramatisch verändert. Ziel war stets die Steigerung der Erträge und damit die Sicherung der Lebensgrundlagen der Bevölkerung. Weitgehend einig ist man sich darüber, dass nur eine nachhaltige Landwirtschaft zukunftsfähig ist. Sie muss nicht nur den Bedürfnissen der heutigen Bevölkerung sondern auch künftiger Generationen gerecht werden.

Seminar

Uhrzeit: 11:00–16:00

Unter der Allgemeinen Krise des Kapitalismus wurde von vielen Marxisten des vergangenen Jahrhunderts eine historische Krise des Kapitalismus in seiner Gesamtheit, eine lang anhaltende Krise des Gesellschaftssystems verstanden. Ihr Beginn wurde mit der Herausbildung des Monopolkapitalismus als Niedergangsprozess der kapitalistischen Gesellschaftsformation begründet.

Seminar

Uhrzeit: 11:00–16:00

In der Flüchtlingskrise folgen die Linken nahezu geschlossen der offiziellen Regierungspolitik. Kritisiert werden lediglich Einschränkungen der Rechte der Asylsuchenden sowie fehlende öffentliche Mittel für ihre Integration. Eine Grundsatzdiskussion über die Krise wird aber vermieden.

Seminar

Referent: Klaus-Peter Kisker

Uhrzeit: 11:00–16:00

Auftaktveranstaltung des MASCH-Kapitallesekurses 2016

Der Newsletter des MEZ Berlin

Der MEZ-Newsletter wird, mit Ausnahme der Sommerpause, monatlich versandt. Wir informieren Sie darin über die im MEZ stattfindenden Veranstaltungen sowie über das Erscheinen von Publikationen.