Archiv der Veranstaltungen im MEZ

Seminar

Uhrzeit: 11:00–16:00

Spätestens seit dem Beginn der zweiten internationalen Finanzkrise 2007 gibt es einen Konsens darüber, dass der Finanzmarktkapitalismus die bestimmende Form des gegenwärtigen Kapitalismus ist.

Streit gibt es aber unter marxistischen Ökonomen aber über die Ursachen, die zu seiner Entstehung geführt haben und darüber, wie man den Finanzmarktkapitalismus zu bewerten hat. Stellt er eine neue Epoche des Kapitalismus dar, die der Realökonomie übergeordnet ist, oder ist er lediglich Ausdruck der Wachstumsschwäche der kapitalistischen Ökonomie? Daraus ergeben sich Differenzen hinsichtlich der Möglichkeiten, seiner Herr zu werden.

Abendveranstaltung

Referent: Jörg Roesler

Uhrzeit: 19:00–21:00

In Zeiten der Krise kommt es immer wieder zur Besetzung von Betrieben, die Konkurs angemeldet haben, durch die Beschäftigten, die sie anschließend in eigener Regie weiterführen. Zuletzt sorgten Betriebsbesetzungen in Griechenland für Schlagzeilen.

Abendveranstaltung

Uhrzeit: 19:00–21:00

Auf den Spuren des Arbeiterwiderstands der 30er Jahre im Charlottenburger "Roten Kiez"

Abendveranstaltung

Referent: John Lütten

Uhrzeit: 19:00–21:00

„Postantideutsche“ wenden den Internationalismus gegen Klassenbewusstsein und Antiimperialismus

Abendveranstaltung

Referent: Domenico Losurdo

Uhrzeit: 19:00–21:00

In seinem in diesem Jahr auf Deutsch erschienenen Buch „Der Klassenkampf – oder die Wiederkehr des Verdrängten“ geht Domenico Losurdo unter anderem der Frage nach, was vom Roten Oktober 1917 geblieben ist.

Abendveranstaltung

Referent: Stephan Krüger

Uhrzeit: 19:00–21:00

Seit 1992 zielt die chinesische Makropolitik auf die schrittweise Transformation der sozialistischen Warenproduktion in eine sozialistische Marktwirtschaft. Diese Konzeption hat sich als ausgesprochen effektiv erwiesen: Die chinesische Volkswirtschaft verzeichnet seit Jahren ein außerordentlich hohes Wachstum.

Seminar

Uhrzeit: 11:00–16:00

Nach der Entscheidung vom 23. Juni verlässt mit Großbritannien erstmals ein Mitgliedsland die EU. Auch Linke sprachen sich in der vorausgegangenen Kampagne für den Austritt aus. Einige sehen im Brexit bereits den Beginn der Auflösung der Union, da weitere Länder diesem Beispiel folgen könnten.

Abendveranstaltung

Referent: Jochen Scholz

Uhrzeit: 19:00–21:00

Diskussion über das Ergebnis und die Konsequenzen der US-Präsidentschaftswahlen am 8. November 2016

Abendveranstaltung

Referent: Richard Corell

Uhrzeit: 19:00–21:00

Einkreisungsversuche gegenüber China, die Gegenwehr und wir

Seminar

Uhrzeit: 11:00–16:00

Über das Buch von Sahra Wagenknecht „Reichtum ohne Gier – Wie wir uns vor dem Kapitalismus retten“.

Sahra Wagenknecht ist die profilierteste Politikerin der Partei Die Linke. Ihre Positionen erzeugen Aufmerksamkeit nicht nur in ihrer eigenen Partei, sondern in der gesamten politischen Klasse und in den Medien. Nicht selten sind ihre Aussagen hoch umstritten.

Der Newsletter des MEZ Berlin

Der MEZ-Newsletter wird, mit Ausnahme der Sommerpause, monatlich versandt. Wir informieren Sie darin über die im MEZ stattfindenden Veranstaltungen sowie über das Erscheinen von Publikationen.